Cookie Hinweis anzeigen

Betreuungsleistungen.

Eine Demenzerkrankung kann jeden treffen. An Demenz erkrankte Menschen erhalten von unseren Mitarbeitern Zuwendung und Wertschätzung.

Unser Angebot:

  • Wir können an ihre Fähigkeiten angepasste Beschäftigungen anbieten.
  • Wir können die Tür in die Vergangenheit öffnen und sie in eine Welt begleiten, in der sie sich auskennen und wohl fühlen.
  • Ohne Sie als pflegende Angehörige wäre es nicht möglich, dass der Mensch mit einer Demenzerkrankung zuhause wohnen bleiben kann. Aber auch Sie müssen Kraft tanken.
    Durchschlafen, in Ruhe die Zeitung lesen oder ein paar Tage wegfahren ist bei Ihnen vielleicht schon lange nicht mehr möglich gewesen. Der Häusliche Betreuungsdienst schafft die Gelegenheit, Verschiedenes zu erledigen oder einfach ein paar Stunden wohlverdiente Erholung zu genießen.

Jeder an Demenz erkrankte Mensch erhält individuelle Begleitung durch geschulte Mitarbeiterinnen nach seinen Bedürfnissen.

  • Betreuung in der Gruppe oder bei Ihnen zuhause durch die Diakoniestation Freudenstadt.
  • Betreuung in der Gruppe oder bei Ihnen zuhause durch die Diakoniestation Freudenstadt.


Betreuung zu Hause

Wir haben erkannt, dass Menschen mit Demenz wie alle anderen Menschen daheim leben wollen. Weil dieses Umfeld dem Menschen vertraut ist und Angst auslösende Situationen minimiert, die Menschen mit Demenz bei fortschreitender Orientierungslosigkeit erleben. Eine Art der Begleitung ist die Häusliche Betreuung. Hier besucht ein Ehrenamtlicher einen älteren Menschen zuhause.

Betreuung in der Gruppe
Es ist geplant, für Demenz erkrankte Menschen regelmäßige Nachmittage mit Singen, Spazierengehen, Sich-Unterhalten bei Kaffee und Kuchen anzubieten.

Unser Ziel:
Wir wollen die Möglichkeit geben,

  • einige Stunden in froher Gesellschaft zu verbringen,
  • Sorgen und Nöte zu vergessen,
  • oder aber auch diese schönen Stunden mit anderen Gleichgesinnten zu teilen,
  • den pflegenden Angehörigen die Chance für eine "Auszeit" zu ermöglichen.


Finanzierung:

Sie erhalten zusätzlich zu den Geldern der Pflegeversicherung Leistungen aus dem Pflegeleistungsergänzungsgesetz. Der an Demenz erkrankte Mensch muss dazu nach den Kriterien der Pflegeversicherung als pflegebedürftig eingestuft sein und einen erhöhten allgemeinen Betreuungsbedarf aufweisen, was nahezu für alle an Demenz erkrankten Menschen zutrifft.

__________________________________________________________________________
Diakoniestation Freudenstadt | Ringstraße 47 | 72250 Freudenstadt | Tel. 0 74 41 / 91 75-0

Im Fokus

Fach-Fußpflege
Wir bieten folgende Leistungen an.
mehr

--------------------------------------------

Einsam?
Das DiakonieTelefon ist für Sie da.
mehr

Ihre Diakoniestation Freudenstadt
ist anerkannte
Ausbildungs-Praxisstelle
Wir sind Mitglied im
Diakonischen Werk
der evangelischen Landeskirche in Württemberg