Cookie Hinweis anzeigen

Aktuell

_____________________________________________________________

online seit 18. August 2016

Jubiläum: Die Diakoniestation Freudenstadt feiert in 2016
ihr 40-jähriges Bestehen
:

Ihre Wurzeln reichen aber bis in das Jahr 1894 zurück, als die erste Gemeindeschwester auf Veranlassung des damaligen Dekan Zeller und in Kooperation mit dem Stuttgarter Diakonissenmutterhaus ihren Dienst in Freudenstadt antrat. Weitere Diakonissen folgten. Dies war auch die Geburtsstunde der Krankenpflegevereine: Sie stellten diese Gemeindeschwestern an und bezahlten ihr ein Taschengeld aus den Beiträgen ihrer Mitglieder.

1976 wurden diese Gemeindeschwestern in der damals neu zu gründenden Sozialstation Freudenstadt zu einer Verwaltungseinheit zusammengefasst. Zum 1. Oktober 2001 wurde die Station entsprechend ihrer kirchlichen Trägerschaft in Diakoniestation Freudenstadt umbenannt.

Gefeiert wurde zweifach: Zum einen wurden die Ehrenamtlichen aus unseren sieben Diakonievereinen und unsere Beschäftigten zu einem großen Dankeschönabend am 9. Juni in den „Ringhof“ eingeladen.

Zum anderen luden wir am Sonntag, 12.6.2016 zu einem Festgottesdienst in die Stadtkirche Freudenstadt ein. Mitgewirkt haben neben Stationsvertretern auch die Kantorei, der Bezirksbläserchor und weitere Solisten unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Jörg-Michael Sander.

Dabei war es uns ein Bedürfnis, Gott für seine Treue zu danken und unsere Arbeit erneut unter seinen Segen zu stellen.

40-Jahre Diakoniestation Freudenstadt, Gemeindebrief

  • Dankeschönabend und 40-jähriges Bestehen.
  • Schwestern Edith Seeger und Rosemarie Prange.
  • Dankeschönabend und 40-jähriges Bestehen.
  • Dankeschönabend und 40-jähriges Bestehen.

_____________________________________________________________

online seit 18. August 2016

NEU: Entlastung in der Nacht – durch regelmäßige Nachtversorung.

Zum Tag gehört auch die Nacht. Deshalb: Wir sind jetzt auch nachts für sie auf Tour!

Wir kommen, helfen und entlasten – sprechen Sie uns an.

Flyer zum Download

NEU: regeläßige Nachtversorung durch die Diakoniestation Freudenstadt.

_____________________________________________________________

online seit März 2014

Kennen Sie schon unser neues Angebot – das DiakonieTelefon? 

Wir sind für sie da, wenn

  • Sie manchmal den Wunsch haben, mit jemandem zu reden,
  • Ihre Gedanken sich im Kreis drehen und Sie nicht weiter kommen,
  • Sie einfach eine freundliche Stimme hören wollen,
  • oder Sie als pflegender Angehöriger das Bedürfnis haben zu reden.

Jeden Dienstag von 15 bis 17 Uhr ist für Sie unser "Sorgentelefon" erreichbar. Sie sprechen mit Marlene Trick, der Leiterin des Besuchsdienstes der Diakonievereine. 

Die Telefonnummer: 0 74 41 / 91 75-25.

Gerne ruft sie auch Sie an! Geben Sie dazu einfach unseren Pflegekräften Bescheid, diese geben Ihren Wunsch weiter. Natürlich können auch Angehörige eines Pflegebedürftigen solch einen Anruf beauftragen.

Außerdem achten unsere Mitarbeiter bei ihren Hausbesuchen darauf, ob ein Patient Gesprächsbedarf hat. Mit unserem neuen Angebot wollen wir der Vereinsamung entgegenwirken.

_____________________________________________________________

online seit 16.Oktober 2012

Einweihung der neuen und frisch renovierten Räume am 30.06.2012:

Nach jahrelangem Wachstum verbunden mit einem stetigen Ausbau des Personalbestands konnte die Diakoniestation Freudenstadt auch die räumliche Situation an ihrem angestammten Dienstsitz im Evang. Gemeindehaus „Ringhof“ der positiven Entwicklung anpassen: Zu den bisherigen Räumlichkeiten im Erdgeschoss konnte sie nun auch das 1. Obergeschoss beziehen.

Ein kurzer Festakt um 14.00 Uhr leitete die Feier bei strahlendem Sonnenschein im Garten des Gemeindehauses ein. Die „Seniors Jazz League“ sorgte für einen beswingten Nachmittag bei bester Bewirtung durch den CVJM. Besichtigungen, Quiz, Schätzspiel, Mitmachaktionen und viele gute Gespräche ließen den Nachmittag bei den vielen Gästen wie im Flug vergehen.

Das Wachstum führt der Geschäftsführer auf verschiedene Faktoren zurück:

- Die Präsenz vor Ort.
- Größtmögliche Fachlichkeit.
- Angebote am Bedarf von Patienten und Angehörigen orientiert.
- Gezielte Personalauswahl.
- Sichere Arbeitsplätze durch Trägerqualität.
- Kostendeckung als betriebswirtschaftliches Ziel,
  nicht Gewinnmaximierung.
- Sieben Diakonievereine fördern unsere Arbeit finanziell,
  ideell und durch ihre Ehrenamtlichen vor Ort.
- Gemäß Christi Auftrag ist unser Handeln auf das menschliche
  Leben und Sterben, auf die Selbständigkeit und Würde des
  Menschen ausgerichtet.

  • Einweihung der neuen Räume, Diakoniestation Freudenstadt.
  • Einweihung der neuen Räume, Diakoniestation Freudenstadt.
  • Neu renovierte Räume der Diakoniestation Freudenstadt.
  • Neu renovierte Räume der Diakoniestation Freudenstadt.
__________________________________________________________________________
Diakoniestation Freudenstadt | Ringstraße 47 | 72250 Freudenstadt | Tel. 0 74 41 / 91 75-0

Im Fokus

Fach-Fußpflege
Wir bieten folgende Leistungen an.
mehr

--------------------------------------------

Einsam?
Das DiakonieTelefon ist für Sie da.
mehr

Ihre Diakoniestation Freudenstadt
ist anerkannte
Ausbildungs-Praxisstelle
Wir sind Mitglied im
Diakonischen Werk
der evangelischen Landeskirche in Württemberg