Skip to main content

Ausbildung

Gesundheit und Pflege – eine Branche mit Zukunft!

Die Diakoniestation Freudenstadt ist eine anerkannte Praxisstelle für die Ausbildung zur staatlich geprüften Altenpflegefachkraft am Oberlinhaus Freudenstadt.

Die dreijährige Ausbildung an dieser Fachschule für Altenpflege bietet Absolventen der Mittleren Reife oder mit bestandenem Hauptschulabschluss den Zugang zur qualifizierten Ausbildung in der Altenpflege.

Ziel der Ausbildung (Auszug aus dem Altenpflegegesetz)

Die Ausbildung in der Altenpflege soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind.

Dies umfasst z.B.:

  1. die sach- und fachkundige, den allgemein anerkannten pflegewissenschaftlichen, insbesondere den medizinisch-pflegerischen Erkenntnissen entsprechende, umfassende und geplante Pflege,
  2. die Ausführung ärztlicher Verordnungen,
  3. die Erhaltung und Wiederherstellung individueller Fähigkeiten im Rahmen geriatrischer und gerontopsychiatrischer Rehabilitationskonzepte,
  4. die Mitwirkung an qualitätssichernden Maßnahmen in der Pflege, der Betreuung und der Behandlung,
  5. die Gesundheitsvorsorge einschließlich der Ernährungsberatung,
  6. die umfassende Begleitung Sterbender …

Voraussetzung für den Zugang zur Ausbildung:

Hauptschulabschluss und zweijährige Berufsausbildung
oder Abschluss als Krankenpflegehelfer/-in
oder Abschluss als Altenpflegehelfer/-in
oder Mittlerer Bildungsabschluss

Erforderlich sind mindestens 4 Wochen praktische Erfahrungen in den Arbeitsfeldern der Altenpflege (Vorpraktikum).

Diese Ausbildung dauert drei Jahre und besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht und einer praktischen Ausbildung, deren Anteil überwiegt.

Die praktische Ausbildung kann in ambulanten Pflegediensten wie der Diakoniestation Freudenstadt vermittelt werden.